Wer die Fläche des eigenen Hausdaches optimal nutzen möchte, sollte sich für eine Kombination aus Photovoltaik und Solarthermie entscheiden. Solarenergie kann somit nicht nur für die Gewinnung von elektrischem Strom genutzt werden, sondern auch für Warmwasser. Dies bedeutet eine maximale Nutzung der vorhandenen Sonnenenergie und eine perfekte Optimierung der Investitionen.

Warum sollte die Solarthermie mit Photovoltaik kombiniert werden?

Die Kombination aus Solarthermie und Photovoltaik bringt einige unterschiedliche Vorteile mit sich. Der entscheidende Vorteil besteht darin, dass sich die beiden Technologien ausgezeichnet ergänzen, dass jede der Techniken unterschiedliche Aspekte der Solarenergieerzeugung abdeckt.

Der Fokus der Solarthermie liegt auf der Nutzung von Sonnenenergie, die anschließend für die Erwärmung des Wassers genutzt wird. Photovoltaik fokussiert sich auf die Umwandlung von Sonnenstrahlung in elektrische Energie, die anschließend zur Stromversorgung im eigenen Haushalt genutzt werden kann. Die Kombination aus den beiden Technologien ermöglicht eine optimale Nutzung der verfügbaren Dachfläche. Die Integration von Photovoltaikmodulen und Solarthermie steigert die Gesamteffizienz des Systems. Aus diesem Grund wird die Kombination von Photovoltaik und Solarthermie in immer mehr Haushalten angewendet.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die erforderlichen Investitionskosten geschickt auf die beiden Technologien verteilt werden können. Die Anschaffung einer Solaranlage ist in der Regel etwas kostenintensiv. Kombiniert man jedoch die Solarthermie mit der Photovoltaik wirkt sich dies positiv auf die Amortisation aus. Somit können deutliche Energiekosten eingespart werden.

Warum sollte die Solarthermie mit Photovoltaik kombiniert werden

Die Kombination aus Solarthermie und Photovoltaik – Wie funktioniert das?

Photovoltaik und Solarthermie lassen sich auf ganz einfache Art und Weise kombinieren. Auf einem Hausdach kann problemlos sowohl Solarthermie als auch Photovoltaik installiert werden. In den Solarthermie Modulen sind Kollektoren enthalten, die das Sonnenlicht auffangen und anschließend die darin enthaltene Wärmeenergie nutzen, um das Wasser zu erwärmen.

Das erhitzte Wasser wird im nächsten Schritt durch verschiedene Rohre geleitet und gelangt schließlich in einen Wärmespeicher. Dort wird es für die Warmwasseraufbereitung verwendet. Von den Photovoltaikmodullen wird zur selben Zeit elektrische Energie erzeugt, indem das eingefangene Sonnenlicht in Gleichstrom umgewandelt wird. Der Gleichstrom wird danach mithilfe eines Wechselrichters in Wechselstrom umgewandelt. Der Wechselstrom kann dann im eigenen Haushalt verwendet werden. Sollte dies nicht erforderlich sein, dann besteht ebenfalls die Möglichkeit, den Wechselstrom in das öffentliche Stromnetz abzugeben. Dafür erhält der Haushalt eine sogenannte Einspeisungsvergütung.

Die verschiedenen Einsatzgebiete und Anwendungsmöglichkeiten

Die Kombination aus Solarthermie und Photovoltaik bietet verschiedene Einsatzgebiete und Anwendungsmöglichkeiten. Hier sind einige dieser Einsatzgebiete:

Solarthermie und Photovoltaik werden in erster Linie in Wohngebäuden zur Bereitstellung von warmem Wasser und elektrischer Energie genutzt. Durch die Installation auf dem Dach kann der Hausbesitzer den eigener erzeugten Strom nutzen und trägt zudem zu einer nachhaltigen Wasserversorgung bei.

Die Solarthermie-Photovoltaik-Hybridsysteme verfügen unter anderem auch über eine industrielle und gewerbliche Anwendung. Sie kommen sowohl in Krankenhäusern als auch in Hotels und Schwimmbädern zum Einsatz. Sie tragen hierzu einer nachhaltigeren Energieversorgung bei.

Durch die Kombination dieser beiden Systeme können erhebliche Energiekosten eingespart werden. Des Weiteren wird die Umweltbelastung im deutlichen Masse reduziert. Sollten auch Sie mit dem Gedanken spielen, Solarmodule auf Ihrem Dach anzubringen, dann ist es ratsam, direkt von Beginn die Kombination aus beiden Technologien in Betracht zu ziehen. Auf längere Sicht hat dies einen positiven Einfluss auf die Energiekosten des Haushalts.  

Welche Vorteile bringt Solarthermie kombiniert mit Photovoltaik mit sich?

Die Kombination aus den beiden Technologien bringt viele positive Eigenschaften mit sich. Hier sind einige Vorteile und positive Eigenschaften für Sie zusammengefasst:

  • Die maximale Nutzung der Sonnenenergie: Durch die Kombination von Photovoltaik und Solarthermie kann sowohl warmes Wasser erzeugt werden, als auch elektrischer Strom gewonnen werden. Dies führt zu einer maximalen Nutzung der Sonnenenergie.
  • Platzsparend: Die Integration von Solarmodulen und Solarthermie ist platzsparend. Die zur Verfügung stehende Dachfläche kann somit optimal genutzt werden.
  • Effizienzsteigernd: Es ist kein Geheimnis, dass die Kombination aus den beiden Technologien effizienzsteigernd ist. Dies liegt daran, dass sowohl das Warmwasser erzeugt wird, als auch der elektrische Strom gewonnen wird.
  • Eine schnelle Amortisationszeit: Die Amortisationszeit spielt bei der Anschaffung von Solarmodulen eine sehr wichtige Rolle. Da mit ihnen sowohl Strom erzeugt werden kann als auch Warmwasser, verkürzt sich selbstverständlich die entsprechende Amortisationszeit. Des Weiteren können über längere Sicht gesehen erhebliche Energiekosten eingespart werden.
  • Sehr umweltfreundlich: Der entscheidendste Faktor ist die Umweltfreundlichkeit. Hinter dem Solarthermie-Photovoltaik-Hybridsystem versteckt sich eines der umweltfreundlichsten Energiesysteme, das in erheblichem Maße zur Reduzierung von CO2 Emissionen beiträgt.

Anhand von dieser Auflistung werden die zahlreichen Beispiele der Kombination aus Photovoltaik und Solarthermie deutlich.  Selbstverständlich gibt es noch viele weitere Vorteile. Wir haben uns lediglich auf die entscheidenden Punkte begrenzt.

Welche Vorteile bringt Solarthermie kombiniert mit Photovoltaik mit sich?

Fazit: Photovoltaik und Solarthermie – Eine sehr effiziente Lösung

Die parallele Nutzung von Solarthermie und Photovoltaik bietet die perfekte Lösung sowohl thermische Energie als auch elektrische Energie aus dem vorhandenen Sonnenlicht zu gewinnen. Die Kombination aus diesen beiden Technologien kann wie folgt erfolgen:

Die Nutzung von Photovoltaik zur Stromerzeugung: Die Photovoltaik Module sind dafür verantwortlich, das Sonnenlicht in elektrischen Strom umzuwandeln. Dieser kann anschließend zur Stromversorgung in den eigenen vier Wänden genutzt werden. Sollte dies nicht erforderlich sein, dann besteht ebenfalls die Möglichkeit, den erzeugten Strom in das öffentliche Netz abzugeben.

Die Nutzung von Solarthermie für die Aufbereitung von Warmwasser: Die Solarthermie eignet sich perfekt für die Aufbereitung von warmem Wasser. Die Sonnenenergie wird dabei direkt in Wärme umgewandelt, welche dann zur Erhitzung von Trinkwasser verwendet werden kann.Durch die Kombination von Solarthermie und Photovoltaik können sogenannte Synergieeffekte erzeugt werden. Der überschüssige Solarstrom aus den Solarmodulen kann beispielsweise für die Solarpumpe genutzt werden. Dies wiederum hat einen sehr positiven Einfluss auf den Gesamtenergieverbrauch. Der Verbrauch von erneuerbaren Energien wird somit deutlich gesteigert. Dies hat einen sehr positiven Einfluss auf unsere Umwelt im ökonomischen Fußabdruck. Letztendlich darf nicht vergessen werden, dass sich sowohl die Solarthermie als auch die Photovoltaik sehr positiv auf die Höhe der Energiekosten auswirken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

This field is required.

This field is required.